»Selbstverteidigung für Studierende«

Ein Seminar zur Orientierung im Hochschuldschungel

18. und 19. Oktober 2008
in der Heimvolkshochschule Springe bei Hannover

organisiert vom:

Landesausschuss der Studentinnen und Studenten (LASS) GEW Niedersachsen
www.gew-niedersachsen.de/lass

in Zusammenarbeit mit:


Inhalt des Seminars

Hochschulen als Orte gesellschaftlicher Veränderung und Innovation unterliegen seit ihrem Bestehen gesellschaftlichen Einflüssen, welche sich durch strukturelle und/oder inhaltliche Reformen kennzeichnen lassen.

Im Rahmen dieser Veränderung war und ist studentische Mitbestimmung stets eines der umkämpften Themenfelder gewesen.Vor dem Hintergrund der Orientierung der Hochschulen an zunehmend ökonomischen Kennziffern, Einführung von Managementstrukturenan Hochschulen sowie der Einführung von Studiengebühren, welche ihrerseits zu einer Verschärfung der sozialen Selektion unseres Bildungssystems beiträgt, bleibt auch die studentische Mitbestimmung nicht unangetastet:
Wenn sich Rahmenbedingungen ändern, dann sind zwangsläufig auch die Partizipationsmöglichkeiten von Studierenden Veränderungen unterworfen.

Mit unserem Seminar wollen wir versuchen, einen Bogen zwischen der Komplexität der aktuellen Hochschulpolitik und der praktischen Arbeit vor Ort zu spannen und uns kritisch mit den Rahmenbedingungen des Studiums in Zeiten von Bachelor/Master, Studiengebühren, Hochschulräten... auseinandersetzen.


Ablauf

Samstag, 18. Oktober 2008

Sonntag, 19. Oktober 2008


Organisatorisches

Das Seminar findet im Bildungs- und Tagungszentrum (Kurt.-Schumacher-Straße 5) in der Heimvolkshochschule Springe statt.

Die Teilnahme am Seminar (inkl. Unterkunft und Verpfl.) ist kostenlos. Nur eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

Die anfallenden Fahrtkosten (Bahn 2. Klasse) werden erstattet.
Anmeldung für das Seminar bitte bis zum 16. Okt. 2008 per E-Mail an (Bitte Namen, Adresse und falls vorhanden Telefonnummer angeben): lass@gew-nds.de

Oder die Online-Anmeldemöglichkeit nutzen


Anreise

Mit dem Zug: Von Hannover-Hauptbahnhof aus verkehrt in kurzen Zeitabständen eine Stadtbahn Richtung Hameln/Bad Pyrmont.
In Springe direkt habt ihr die Möglichkeit mit dem Stadtbus 301 (über Göbelbastei) bis zur Haltestelle & »Kurzer Ging« zu fahren. Von dort aus ist es ein kurzer Fussweg über die Kurt-Schumacher-Straße zum Bildungs- und Tagungszentrum.
Alternativ könnt ihr auch zu Fuss zur Tagungsstätte gehen (20 – 30 Minuten). Hierfür nutzt ihr bitte den Hinterausgang des Bahnhofs und überquert die Industriestraße und lauft diese links hinunter. Folgt dieser Straße bis zum Ende. Dort trefft ihr auf die Straße »Kurzer Ging« in welche ihr rechts einbiegt, um gleich wieder links in die Otto-Wehner-Straße zu gehen. Die Tagungsstätte befindet sich nahezu am Ende der Straße auf der rechten Straßenseite.

Anreisebeschreibung der HVHS-Springe


Wer wir sind

Die Studierenden in der GEW bilden den Landesausschuss der Studentinnen und Studenten (LASS). Unsere Ziele sind, den Aufbau von GEW Hochschulgruppen an den Hochschulen Niedersachsens, die Vernetzung der Studierenden untereinander und die inhaltliche Auseinandersetzung mit bildungspolitischen Themen voranzutreiben sowie interessante Seminare und Veranstaltungen zu planen, um so Studierende zu informieren und für die GEW und unser Aufgabenfeld zu gewinnen. Der LASS arbeitet insbesondere eng mit dem Referat für Ausbildung, Fortbildung, Hochschule und Forschung sowie der Fachgruppe Hochschulen zusammen. Darüber hinaus sucht er Kontakt zu BündnispartnerInnen, so z.B. der LandesAStenKonferenz (LAK) Niedersachsen sowie anderen studentischen und gewerkschaftlichen Zusammenschlüssen.